Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Deutsch-Spanischer Bachelorstudiengang Rechtswissenschaft

Seite drucken

News

zur Übersicht


1. Webinar der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung am 19. November: Anmeldung offen

22.10.2020

Die Deutsch-Spanische Juristenvereinigung lädt sämtliche interessierte Studierende des Deutsch-Spanischen Doppelabschlussprogramms Rechtswissenschaft auf die folgende Veranstaltung ein:

Deutsch-Spanische Juristenvereinigung e.V. / Asociación Hispano-Alemana de Juristas

  1. WEBINAR
  2. 19. November 2020 / 19 de noviembre de 2020 - 17:30 - 18:30 Uhr / h.

Besteuerung grenzüberschreitender Telearbeit im Verhältnis Deutschland – Spanien
Aspectos fiscales transfronterizos del teletrabajo: análisis desde la perspectiva alemana y española

Grusswort / Bienvenida: Mónica Weimann Gómez, Präsidentin / Presidenta

Referenten / Ponentes:
Franz Behrenz, Rechtsanwalt / Abogado alemán & Steuerberater / Asesor fiscal, München
Andreu Bové Boyd, Abogado / spanischer Anwalt & Asesor fiscal / Steuerberater, Madrid

Moderation / Moderación: Lutz Carlos Moratinos Meissner, Rechtsanwalt & Abogado, Hamburg

Die neue Regelung der Telearbeit in Spanien, die vom Ministerrat am vergangenen 22. September verabschiedet wurde, ist am Dienstag, den 13. Oktober, in Kraft getreten. Es handelt sich um die Königliche Gesetzesverordnung 28/2020 über Fernarbeit mit den Vorschriften, die zum ersten Mal die Telearbeit in Spanien regeln werden. Das Gesetz bestimmt zum ersten Mal die einzelnen Vorschriften für Firmen und deren Mitarbeiter, die diese Art der Arbeitsausübung wählen, die vor der Krise des COVID-19 in Spanien wenig verbreitet war. Auf Grund dieses neuen Gesetzes sind viele Zweifel über die Auswirkungen der Telearbeit auf arbeitsrechtlicher und steuerlicher Ebene aufgetreten.

La nueva regulación del teletrabajo en España, aprobada en Consejo de Ministros el pasado 22 de septiembre, ha entrado en vigor el martes 13 de octubre. Se trata del real decreto-ley 28/2020 de trabajo a distancia, con las normas que por primera vez regirán el teletrabajo en España. La norma fija por primera vez unas reglas detalladas para las compañías y sus plantillas que opten por desarrollar esta forma de organización del trabajo, poco implantada en España antes de la crisis de la COVID-19. A raíz de esta nueva Ley, han surgido muchas dudas sobre las implicaciones del teletrabajo tanto a nivel laboral como fiscal.

Der Schwerpunkt dieses Webinars ist im Wesentlichen, einen Überblick über die steuerlichen Verpflichtungen (sowie über die der Sozialversicherung) für Firmen mit Telearbeitern und ihre Analyse aus der doppelten deutsch-spanischen Perspektive zu verschaffen.

Este webinar se centrará en dar una visión sobre las obligaciones fiscales (y de la seguridad social) de las empresas con teletrabajadores y analizarla desde una doble perspectiva hispano-alemana.

Programm / Programa

  1. Spanische Unternehmen mit Telearbeitern in Deutschland / Empresas españolas con teletrabajador en Alemania
    a) Deutsche Perspektive / Perspectiva alemana
    b) Spanische Perspektive / Perspectiva española
  1. Deutsche Unternehmen mit Telearbeitern in Spanien / Empresas alemanas con teletrabajador en España
    a) Spanische Perspektive / Perspectiva española
    b) Deutsche Perspektive / Perspectiva alemana

Anmeldung / Registro
auch über die Homepage der DJSV / También a través de la página web de la AHAJ www.dsjv-ahaj.org

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt